Werbeanzeigen

Sichere Lagerung von Gold und Silber – Ratgeber und Tipps Die verschiedenen Möglichkeiten der Lagerung von Wertsachen im Vergleich

Spread the love

Sichere Lagerung von Gold und Silber – Ratgeber und Tipps Die verschiedenen Möglichkeiten der Lagerung von Wertsachen im Vergleich

Wer sich dafür entscheidet physisch greifbare Kapitalanlagen in Wertsachen wie Anlagediamanten, Gold oder Silber zu tätigen, muss sich auch zwangsweise mit der Frage auseinander setzen, wo diese nach dem Kauf sicher gelagert werden sollen. Möglichkeiten zur Lagerung gibt es viele. Welche dies sind, was die jeweiligen Vor- und Nachteile sowie die spezifischen Risiken sind, erfahren Sie in diesem Beitrag. Sie lernen worauf Sie achten müssen und erhalten konkrete Vorschläge wie Sie Ihre Edelmetalle am sichersten lagern können.

goldsilbershop.de/gold-anonym-kaufen-verkaufen.html

Themenübersicht
Konkret werden folgende Lagermöglichkeiten für Edelmetalle, Diamanten und sonstige Wertsachen näher beleuchtet:

Verstecke für Gold, Silber und Diamanten im eigenen Zuhause – Unversichertes Lagern in den eigenen vier Wänden
Einige „Goldbugs“ schwören darauf erworbene Edelmetalle, Diamanten und andere Wertgegenstände zu Hause versteckt zu lagern. Die Vorteile sind sicherlich die Kosten, die im Idealfall gänzlich vermieden werden und dass niemand durch Schließfach-Mietverträge, Tresorrechnungen oder Ähnliches Kenntnis vom privaten Schatz erlangt. Nachteilig ist die Tatsache, dass man das volle Verlustrisiko trägt, da keine Versicherung einen möglichen Schaden ersetzt. Wie groß das Risiko beklaut zu werden tatsächlich ist, hängt sicherlich von der Originalität der Verstecke ab.

Unauffällige Verstecke für Barren, Münzen und Brillanten im und um das eigene Haus gibt es viele, wenn man gezielt die Augen offen hält:
Hohlräume, die zugemauert wurden wie z. B. Dachschrägen oder unterhalb von Treppen
Alte Rohrleitungen und Kaminschächte
Hohlräume in Möbeln, z. B. die Zwischenräume hinter / unter Schubladen
Verstaubte Ecke in der Scheune oder auf dem Dachboden, die seit Langem niemand betreten hat
Im alten Heizöltank
In einer ungenutzten Zisterne
In einer genutzten Zisterne bei wasserdichten Verpackung
In Wassertonnen
Unter Fußbodendielen
Im stillgelegtem Plumpsklo
Hinter schweren Möbelstücken / Gegenständen, die sich nicht gut verrücken lassen
Im Misthaufen
Im Komposthaufen
Auf dem Grund des Gartenteichs
Vergraben im Garten
Unter dem Brennholz
Unter dem Gartenhäuschen
Im doppelten Boden der Mülltonne
In selbst gebastelten Gips- / Tonfiguren
In dicke Bücher geschnittene Hohlräume
Im Aquarium oder Terrarium
Mit starkem Klebeband lassen sich einzelne Münzen und (kleine) Barren auf nahezu alle unauffälligen Stellen kleben
Darüber hinaus gibt es auch käuflich erwerbbare Attrappen:

xkleiner-Tresor.jpg.pagespeed.ic.5rhxt6WSJ4
Getränke- und Konservendosen, die täuschend echt zum Original aussehen
Hohle Schraubenzieher
Buchtresore etc.

Dosensafes und ähnliche Kreativverstecke, wie die hohle Batterie lassen sich prima unauffällig im Haushalt umgeben von „echten“ Konserven und Alltagsgegenständen verstecken. Dadurch, dass von Qualitätsanbietern ausschließlich Originalverpackungen umgebaut werden, sind sie vom Original nicht zu unterscheiden. Teilweise wiegen sie sogar so viel wie das Original.
Hier finden Sie unser Angebot verschiedener Dosensafes und weiterer Kreativverstecke.
7 Tipps worauf Sie beim Verstecken von Gold, Silber und Diamanten achten sollten:
(1) Schutz vor Feuchtigkeit und äußeren Einflüssen
Insbesondere Silber neigt dazu mit der Zeit zu beschlagen bzw. sich schwarz zu verfärben. Daher sollte entweder ihr Versteck nicht feucht sein oder Sie sollten Ihren Schatz geschützt verpacken.
(2) Nicht brennbar heißt nicht feuersicher
Auch wenn Gold und Silber nicht verbrennen können, sollten Sie überlegen was bei einem Brand passiert, der eine große Hitze entwickelt. Silber schmilzt bei 916,8° und Gold bei 1.064° Celsius. Ihr Edelmetall ist zwar dann immer noch da, aber als ein Klumpen Sondermüll verschmolzen mit Plastik und anderen Brandrückständen. Diamanten oxidieren bereits ab 720° Celsius.
(3) Gut sichtbare Stellen teilweise sicherer
Vergraben Sie beispielsweise Ihren Goldschatz, kann es sinnvoll sein dies an einer gut einsehbaren Stelle zu tun. Sie sollten natürlich ungesehen ihre Barren und Münzen im Loch verstecken. Später kann dieser Platz aber besonders sicher sein, da sich Diebe ungern beim Umgraben beobachten lassen.
(4) Keine Pseudo-Kreativ-Verstecke:
Der Goldbarren in der Eispackung im Gefrierfach und der Klunker in der Klospülung haben sicherlich nicht nur Sie, sondern auch Einbrecher bereits 100-mal im Fernsehen gesehen. Solche Verstecke sind nur nützlich, wenn Einbrecher wenig Zeit zum Suchen haben. Haben sie – z.B. während eines bekannten Urlaubs – mehrere Stunden Zeit, müssen Sie im Einbruchsfall wohl davon ausgehen zu Hause ein Schlachtfeld aus ausgeschütteten Blumenkübel, aufgeschlitzten Möbel etc. vorzufinden – Ihre vermeidlich unauffälligen Verstecke würden sicherlich gefunden.
(5) Den Zufall nicht unterschätzen
Ihr Sohn reicht seinem Freund die eine Dose Cola aus dem Keller, obwohl er sonst nie in den Keller geht und schon ist der Dosentresor entdeckt. Eins von vielen Beispielen, wie zufällig Verstecke auffliegen können. Unterschätzen Sie dieses Risiko nicht.
(6) Metalldetektoren schlagen bei Gold und Silber aus
Metalldetektoren kann man mittlerweile für weniger als 100 € kaufen. Diebe, die gezielt nach versteckten Edelmetallen suchen, nutzen solche Detektoren. Damit Ihr wertvolles Metall nicht entdeckt wird, empfiehlt es sich diese an Stellen zu verstecken, wo Metalle erwartet werden: Stromleitungen, Rohre, Metallverkleidungen, Heizungen, Stahlträger etc..
Diamanten sind hier eindeutig im Vorteil: Sie bestehen aus Kohlenstoff, sind winzig klein und daher in zweifacher Hinsicht unauffällig.
(7) Strukturierter als ein Eichhörnchen sein
Wer hat es nicht schon einmal gesehen wie das Eichhörnchen im Winter hier und dort nach den vergrabenen Nüssen sucht? Bedenken Sie, dass Sie beispielsweise durch einen Schlaganfall oder einfach nur durch „normales Vergessen“ die Erinnerung verlieren könnten wo Sie Ihre Wertsachen überall versteckt haben. Wenn Sie nicht hektisch nach Ihrem Krügerrand-Vorrat suchen wollen, sollten Sie sich eine Übersicht ihrer Verstecke oder eine Art Schatzkarte anfertigen. Sie können die Lage der Verstecke umschreiben so dass nur Sie oder Ihnen nahestehende Personen diese finden: „Dort wo Klein-Max sich damals seinen ersten Zahn ausgeschlagen hat“ oder „30 cm links wo früher das Aquarium stand“.
Übrigens auch begehrenswerte und bewegliche Gegenstände sind schlechte Verstecke: Der Hohlraum im Subwoofer kann prima mit einem 5 kg-Silberbarren befüllt werden – ist aber trotzdem kein gutes Versteck. Diebe könnten es auf ihre Stereoanlage abgesehen haben und quasi „als Bonus“ noch unwissentlich Ihren wertvollen Barren ebenfalls klauen. Gleiches gilt für Möbelstücke, die nach Ihrem Ableben von den Hinterbliebenen dem Sperrmüll zugeführt werden könnten, ohne sie vorher ausgiebig begutachtet zu haben.

xmogliche-Tresorverstecke-Wohnung.jpg.pagespeed.ic.KLJP-7lFwF
Die Flop-10 der ungeeignetsten Verstecke für Ihre Wertsachen – bitte hier nichts Wertvolles lagern!
Ungeachtet dessen hier unsere Top 10 der bekanntesten Verstecke:
Keksdosen im Küchenregal
Briefumschlag im Bücherregal
In Büchern
Unter der Matratze
Abschließbare Schublade
Im Kleiderschrank
In Blumenvasen
Hinter dem Bilderrahmen
Unter dem Teppich
Im guten alten Sparschwein
Kosten für das Verstecken als Lagerlösung von Gold, Diamanten und Silber
Wer sich mit den aufgeführten Verstecken zufrieden gibt, hat wahrscheinlich keine oder minimale Einmalaufwände. Keine andere Lagerlösung ist so kostengünstig – so lange man nicht beklaut wird oder selbst den Überblick verliert.
Wer etwas Geld in die Hand nehmen möchte, um es Dieben hinsichtlich der Entwendung etwas schwerer zu machen, der kann über kleine Steckdosen- oder Rohrtresore nachdenken, die man an unauffälligen Stellen in Boden und Wände einlassen kann:

xDieb-mit-Einbruchsplan.jpg.pagespeed.ic.3N73gN_g2Y
Kostenpunkt: Ca. 100 € plus Installation – sofern man es nicht in Eigenleistung verbaut.
Pro und Contra der schnellen Verfügbarkeit bei der Lagerung im eigenen Heim
Je nachdem wie aufwendig es ist die angelegten Verstecke aufzudecken, ist eine schnelle oder weniger schnelle Verfügbarkeit gegeben. Wer seine Edelmetalle und Diamanten einmauert, wird ungleich länger benötigen als derjenige, der seine Brillanten ins Kopfkissen eingenäht hat. Schnelle Verfügbarkeit ist zwar bei einer möglichen Flucht in Krisensituationen von Vorteil. Bedenken Sie aber auch, dass sich Diebe ebenfalls die schnelle Verfügbarkeit zu Nutze machen können. Ein ordentlicher Tresor, der die Panzerknacker einige Stunden beschäftigt, sich von Ihnen selbst aber in Sekunden öffnen lässt, ist hier wohl doch die bessere Alternative.
Sie bestimmen die Diskretion Ihrer „homemade-Lagerlösung“ für Ihre Edelmetalle und Diamanten selbst
Wie diskret und damit auch wie sicher Ihr heimisches Fort Knox ist, beeinflussen Sie selbst. Unsere Erfahrung ist, dass sich die meisten Menschenschnell in einer größeren Sicherheit fühlen als sie tatsächlich sind. Der Grund ist, dass man sich irgendwann doch leichter verplappert als einem lieb ist: Ein Stammtischgespräch über die Weltpolitik, schon redet man über Gold als Krisenwährung. Schnell verrät man sich möglicherweise als Goldkäufer oder wird konkret gefragt was man mit dem gekauften Gold gemacht hat. Im Falle von Zufallsfunden durch Familie, Putzfrau oder anderen Besuchern reduziert sich die Diskretion weiter. Sinnvolle Vorsichtsmaßnahmen, wie das Erstellen von Verstecklisten, bringen die Sicherheit, dass die geheimen Schatzkammern nicht in Vergessenheit geraten, können aber von Dritten gefunden werden.
Können Sie das Verlustrisiko für Gold, Silber und Diamanten bei der unversicherten Lagerung im eigenen Heim tragen?
Hinterfragen Sie sich selbst: Wie schweigsam sind Sie und Ihre Familie, wie gut sind Ihre Verstecke tatsächlich? Setzen Sie die Antwort in Relation zur Antwort auf die Frage „Was wäre wenn meine zu Hause gelagerten Wertsachen alle abhandenkommen?“ – ist es Ihr Ruin, sollten Sie niemals Ihr komplettes Wertsachen-Inventar so un(ver)sicher(t) lagern. Wir raten explizit dazu lediglich kleine Handbestände unversichert zu Hause zu verstecken.

 

Categories: Edelmetal-Substanzwerte-Gold-Siber-Platin Münzen-Diamanten, Privat Kredite-Privat Geld leihen-Privat Geld anlegen, Sprachen lernenTags: , , , , , ,

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: